Deka-PB ManagerMandat offensiv

WKN: A2N44H ISIN: DE000A2N44H2
Vermögensverwaltender Fonds
Aktuelle Fondsdaten vom 21.06.2021

Aktueller Ausgabepreis

148,78 EUR

Aktueller Rücknahmepreis

144,45 EUR

Rücknahmepreis Vortrag

144,33 EUR

Empfohlene Risikobereitschaft

Empfohlene Risikobereitschaft

Mäßiges Risiko: mäßige Wertschwankungen, mittel- bis langfristig Kapitalverluste wenig wahrscheinlich.

Hinweis: Die enthaltene Risikobereitschaft ist die Momentaufnahme in der betrachteten Marktphase, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Der gesetzliche Verkaufsprospekt zum Fonds enthält insbesondere detaillierte Beschreibungen zu Risiken und Kosten, die mit der Anlage in diesem Fonds verbunden sind. Die oben genannte Einstufung der Risikobereitschaft basiert auf einem gesetzlich normierten Risikoindikator, für den andere Vorgaben gelten, als für die Darstellung der Risikoneigung im Profil des typischen Anlegers im Verkaufsprospekt. Daher kann die Angabe zur Risikoneigung im Verkaufsprospekt von der hier genannten Risikoneigung abweichen.

Veränderung Vortrag

+0,08% / +0,12 EUR

Gesellschaft

Deka Vermögensmanagement GmbH

Order-Annahmeschluss: 12:00 Uhr
Abrechnung: Folgetag


Überblick

Ziele und Anlagepolitik

  • Das Anlageziel dieses Investmentfonds ist der mittel- bis langfristige Kapitalzuwachs durch ein breit gestreutes Anlageportfolio sowie eine positive Entwicklung der Kurse der im Sondervermögen enthaltenen Vermögenswerte.
  • Der Fonds verfolgt die Strategie, jede Anlageklasse durch einen spezialisierten und aus Sicht der Deka Vermögensmanagement GmbH erfolgversprechenden Anlageklassen-Manager abzubilden. Dies erfolgt durch Investition in Zielfonds. Auf diese Weise soll die Risikostreuung erhöht und zusätzliches Spezialistenwissen verschiedener Manager genutzt werden. Die Berücksichtigung und Gewichtung der verschiedenen Anlageklassen kann je nach Markteinschätzung variieren. In der Grundausrichtung soll ein Portfolio mit circa 30% Renten- und 70% Aktienquote gehalten werden.
  • Dem Fonds liegt ein aktiver Investmentansatz zugrunde. Der Investmentprozess basiert auf einer fundamental orientierten Kapitalmarkteinschätzung. Dabei werden die volkswirtschaftlichen Rahmenbedingungen bewertet. Weitere Auswahlkriterien (z.B. Bewertung, Liquidität, Gewinne, Sentiment) fließen in die Chance-Risiko-Analyse ein. Auch sind die Auswahlkriterien wie bspw. Bonität, Regionen und Sektoren bei der Portfoliokonstruktion maßgebend. Danach werden die erfolgversprechenden Zielfonds ausgewählt. Bei der Investition in die Zielfonds orientiert sich das Fondsmanagement hinsichtlich der Auswahl und Gewichtung an einem Musterportfolio. Dabei wird der Anlagebetrag auf die zulässigen Anlageklassen verteilt. Je nach Einschätzung der Entwicklungschancen einzelner Anlageklassen weicht das Management bei der Verteilung des Anlagebetrages auf die Anlageklassen von der Gewichtung des Musterportfolios ab. Im Rahmen des Investmentansatzes wird auf die Nutzung eines Referenzwertes (Index) verzichtet, da die Fondsallokation nicht mit einem Index vergleichbar ist.
  • Der Fonds legt mindestens 50 % des Aktivvermögens (Wert der Vermögensgegenstände ohne Berücksichtigung von Verbindlichkeiten) in Kapitalbeteiligungen i.S.d. § 2 Abs. 8 InvStG an.
  • Weiterhin können Geschäfte in von einem Basiswert abgeleiteten Finanzinstrumenten (Derivate) getätigt werden.
Weiterlesen

Brutto-Wertentwicklung

Stand: 21.06.2021

Wertentwicklung (EUR) in 12-Monatsperioden in %

Zeitraum Netto Brutto
18.06.2020 – 18.06.2021
22,47%
22,47%
01.04.2020 – 18.06.2020
14,46% *
17,89% *

Quelle: DekaBank

Die Bruttowertentwicklung (BVI-Methode) berücksichtigt alle auf Fondsebene anfallenden Kosten (z.B. Verwaltungsvergütung), die Nettowertentwicklung zusätzlich den auf Anlegerebene anfallenden Ausgabeaufschlag. Bei einem beispielhaften Anlagebetrag von 1.000 Euro würden neben den auf Fondsebene anfallenden Kosten zusätzlich die folgenden Kosten anfallen - Ausgabeaufschlag vom Ausgabepreis einmalig bei Kauf maximal 2,913% (= 29,13 EUR). Weitere Kosten können auf Anlegerebene anfallen (z.B. Depotkosten), die in der Darstellung nicht berücksichtigt werden. Bitte vergleichen Sie hierzu das Preisverzeichnis Ihrer depotführenden Stelle.
Bitte beachten Sie: Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.
Diese Kostendarstellung erfüllt nicht die Anforderungen an einen aufsichtsrechtlich vorgeschriebenen Kostenausweis, den Sie rechtzeitig vor Auftragsausführung erhalten werden.

Bei Fremdwährungen kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen.

* enthält Ausgabeaufschlag

Struktur

Portfolioaufteilung (in %)

Rentenfonds Aggregate Global 9,00%
Aktien Europa 15,00%
Aktienfonds Small Cap Global 13,00%
Aktien Emerging Markets 10,00%
Renten High Income 20,00%
Rentenfonds Absolute Return 9,00%
Aktienfonds Megatrends 10,00%
Aktien USA 15,00%
Stand: 31.05.2021

Porträt

Anlageidee

Das Anlagekonzept berücksichtigt verschiedene Anlageklassen. Gute Wertentwicklungen einzelner Segmente können schwächere Phasen anderer Anlageklassen kompensieren. Damit besitzen breit aufgestellte Anlagekonzepte die Basis, um in verschiedenen Marktphasen und langfristig erfolgreich zu sein. Zudem verfolgt der Fonds die Strategie, jedes Anlagesegment durch einen spezialisierten und aus Sicht der Deka erfolgversprechenden Manager abzubilden. Dies erfolgt durch Investitionen in Zielfonds jeweiligen Manager. Deka-PB ManagerMandat offensiv bündelt für Ihre Vermögensanlage die Marktkompetenz der Deka und gleichzeitig das Anlageklassen-Know-how verschiedener Spezialisten.

Ziele und Anlagepolitik

  • Das Anlageziel dieses Investmentfonds ist der mittel- bis langfristige Kapitalzuwachs durch ein breit gestreutes Anlageportfolio sowie eine positive Entwicklung der Kurse der im Sondervermögen enthaltenen Vermögenswerte.
  • Der Fonds verfolgt die Strategie, jede Anlageklasse durch einen spezialisierten und aus Sicht der Deka Vermögensmanagement GmbH erfolgversprechenden Anlageklassen-Manager abzubilden. Dies erfolgt durch Investition in Zielfonds. Auf diese Weise soll die Risikostreuung erhöht und zusätzliches Spezialistenwissen verschiedener Manager genutzt werden. Die Berücksichtigung und Gewichtung der verschiedenen Anlageklassen kann je nach Markteinschätzung variieren. In der Grundausrichtung soll ein Portfolio mit circa 30% Renten- und 70% Aktienquote gehalten werden.
  • Dem Fonds liegt ein aktiver Investmentansatz zugrunde. Der Investmentprozess basiert auf einer fundamental orientierten Kapitalmarkteinschätzung. Dabei werden die volkswirtschaftlichen Rahmenbedingungen bewertet. Weitere Auswahlkriterien (z.B. Bewertung, Liquidität, Gewinne, Sentiment) fließen in die Chance-Risiko-Analyse ein. Auch sind die Auswahlkriterien wie bspw. Bonität, Regionen und Sektoren bei der Portfoliokonstruktion maßgebend. Danach werden die erfolgversprechenden Zielfonds ausgewählt. Bei der Investition in die Zielfonds orientiert sich das Fondsmanagement hinsichtlich der Auswahl und Gewichtung an einem Musterportfolio. Dabei wird der Anlagebetrag auf die zulässigen Anlageklassen verteilt. Je nach Einschätzung der Entwicklungschancen einzelner Anlageklassen weicht das Management bei der Verteilung des Anlagebetrages auf die Anlageklassen von der Gewichtung des Musterportfolios ab. Im Rahmen des Investmentansatzes wird auf die Nutzung eines Referenzwertes (Index) verzichtet, da die Fondsallokation nicht mit einem Index vergleichbar ist.
  • Der Fonds legt mindestens 50 % des Aktivvermögens (Wert der Vermögensgegenstände ohne Berücksichtigung von Verbindlichkeiten) in Kapitalbeteiligungen i.S.d. § 2 Abs. 8 InvStG an.
  • Weiterhin können Geschäfte in von einem Basiswert abgeleiteten Finanzinstrumenten (Derivate) getätigt werden.

Fondspolitik

Deka-PB ManagerMandat offensiv verzeichnete im Mai einen Rückgang um 0,27 %. Nachteilig wirkte sich insbesondere die Schwäche bei 'Growth-Werten' und die relative Stärke des Euro gegenüber dem US-Dollar aus. Insbesondere die Berücksichtigung des Threadneedle (Lux) Global Smaller Companies Fund lieferte einen negativen Performancebeitrag. Im Monatsverlauf wurde sowohl die strategische Assetklassenstruktur als auch die selektierten Manager beibehalten.

Marktentwicklung

Das Geschäftsklima in der Eurozone ist so gut wie seit zwei Jahren nicht mehr. Der Einkaufsmanagerindex - eine Umfrage, die Aufschluss über die wirtschaftliche Entwicklung der kommenden Monate geben soll - stieg gegenüber dem Vormonat um 3,1 Punkte auf 56,9. Bei einem Wert über 50 signalisiert diese Kennzahl eine Verbesserung der Aktivität gegenüber dem Vormonat. Deutlich verbessert hat sich auch die Stimmung im Dienstleistungssektor. Ein wenig eingetrübt hat sich der Indikator für die Industrie in der Eurozone, was allerdings in erster Linie auf Probleme bei Lieferketten zurückzuführen ist. Der Produktionsrückstand sei im Verhältnis zur Nachfrage momentan so hoch wie noch nie in der 23-jährigen Umfragegeschichte und führe zu steigenden Einkaufspreisen für Waren und Dienstleistungen, hieß es. Die Konjunkturerholung in Europa sollte also weiter voranschreiten, da auch die Dienstleistungsbranche vor dem Hintergrund auslaufender Beschränkungen wegen der Coronakrise an Dynamik gewinnt. Mit dem Abwiegeln der Inflationsgefahr durch Aussagen der amerikanischen Notenbanker steht der Dollar unter Druck, weil eine Zinswende in weitere Ferne gerückt zu sein scheint. Der US-Dollar gab im Monatsverlauf gegenüber dem Euro wieder etwas nach. So notiert der Wechselkurs der beiden Währungen zum Monatsende bei knapp 1,22 US-Dollar für je einen Euro. Das positive Konjunkturbild und steigende Unternehmensgewinne sprechen derzeit für die Aktienmärkte. Hinzu kommen hohe Aktienrückkäufe, historisch starke M&A-Volumina und ein Mangel an ernsthaften Anlagealternativen. Solange die Kapitalmarktzinsen nicht sprunghaft ansteigen, sollten die Aktienmärkte daher mittel- und längerfristig gut unterstützt sein.

Die enthaltenen Meinungsaussagen geben unsere aktuelle Einschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung wieder, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann.

Wertentwicklung

Stand: 18.06.2021

Quelle: DekaBank

Die Bruttowertentwicklung (BVI-Methode) berücksichtigt alle auf Fondsebene anfallenden Kosten (z.B. Verwaltungsvergütung), die Nettowertentwicklung zusätzlich den auf Anlegerebene anfallenden Ausgabeaufschlag. Bei einem beispielhaften Anlagebetrag von 1.000 Euro würden neben den auf Fondsebene anfallenden Kosten zusätzlich die folgenden Kosten anfallen - Ausgabeaufschlag vom Ausgabepreis einmalig bei Kauf maximal 2,913% (= 29,13 EUR). Weitere Kosten können auf Anlegerebene anfallen (z.B. Depotkosten), die in der Darstellung nicht berücksichtigt werden. Bitte vergleichen Sie hierzu das Preisverzeichnis Ihrer depotführenden Stelle.
Bitte beachten Sie: Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.
Diese Kostendarstellung erfüllt nicht die Anforderungen an einen aufsichtsrechtlich vorgeschriebenen Kostenausweis, den Sie rechtzeitig vor Auftragsausführung erhalten werden.

Bei Fremdwährungen kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen.

* enthält Ausgabeaufschlag

Aktuelle Daten

52-Wochen-Hoch 144,45 EUR
52-Wochen-Tief 116,63 EUR

Risikobetrachtung

Kennzahlen 1 Jahr 3 Jahre
Volatilität 9,08 n.v.
Sharpe-Ratio 2,27 n.v.
Stand: 18.06.2021

Preissuche / Preisexport

Suchen Sie zu diesem Fonds die historischen Tagesdaten? Geben Sie das gesuchte Datum ein und starten Sie die Suchabfrage. Sollte für das von Ihnen angegebene Datum kein Preis vorhanden sein, zeigen wir den Preis an, der am letzten Arbeitstag vor dem von Ihnen angegebenen Datum festgestellt wurde.

Preis an einem bestimmten Datum ermitteln:

Preise eines Zeitraums als CSV-Datei exportieren:

Weitere Fondsdaten

Fondswährung EUR
Auflegungsdatum 01.04.2020
Fondsvermögen (EUR) 16,19 Mio.
Geschäftsjahresende 30. Jun
Ertragsverwendung Ausschüttung
Mindestanlagebetrag 25 EUR
Erstanlagebetrag mind. 25000 EUR
VL-fähig Nein
Sparplan fähig Ja
Ausgabeaufschlag 3,00%
Laufende Kosten1
2,10%
darin enthalten: Verwaltungsvergütung p.a.2 1,15%
darin enthalten: Kostenpauschale p.a.3 0,10%

1 Die hier angegebenen laufenden Kosten fielen im Geschäftsjahr des Fonds an, das im endete. Sie können von Jahr zu Jahr schwanken und enthalten weder Kosten für den An- und Verkauf von Wertpapieren (Transaktionskosten) noch ggf. anfallende, an die Wertentwicklung des Fonds gebundene Gebühren. Sie beinhalten jedoch alle Kosten, die bei der Anlage in andere Fonds anfallen, sofern diese einen wesentlichen Anteil am Fondsvermögen ausmachen.

2 Die Verwaltungsvergütung enthält eine Vergütung für den Vertrieb (Vertriebsvergütung).

3 Die Kostenpauschale umfasst die Verwahrstellengebühr und weitere Kosten & Gebühren, die dem Verkaufsprospekt entnommen werden können.

Ertragsverwendung Ausschüttung
Fondsart 1 Vermögensverwaltende Fonds
Gültig ab 01.04.2020
Teilfreistellungssatz 2 30,00 %
KJ 3 Datum Besteuerungsanlass 4 Vor Teilfreistellung Teilfreistellungsbetrag 2 Steuerpflichtig nach Teilfreistellung 2 FSA 5 max. AGS/ KeST zzgl. Soli 6 Währung
2020/21 18.12.2020 A 0,05 0,01 0,04 0,04 0,01 EUR
2020 04.01.2021 VP 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 EUR

1 Fondstyp für die Teilfreistellung

2 In der Darstellung werden die Teilfreistellungssätze für Privatanleger berücksichtigt, für institutionelle Anleger gelten abweichende Sätze

3 KJ = Kalenderjahr

4 A = Ausschüttung, VP = Vorabpauschale

5 FSA = Erforderlicher Freistellungsauftrag

6 max. AGS/KeSt zzgl. Soli = maximal mögliche Abgeltungsteuer/Kapitalertragsteuer zzgl. Solidaritätszuschlag (ohne Berücksichtigung von Kirchensteuer)

1 EV: Ertragsverwendung (A: ausschüttend, T: thesaurierend)
Die Klassifizierung in der Spalte "EV" erfolgt nach der tatsächlich Ertragsbuchung.
Somit erfordert die Kennzeichnung mit dem Merkmal "A", dass im jeweiligen Fondsgeschäftsjahr ordentliche Erträge zur Ausschüttung zur Verfügung standen und auch tatsächlich ausgeschüttet wurden. Werden für das Fondsgeschäftsjahr keine Erträge ausgeschüttet, werden diese zum Geschäftsjahresende thesauriert und erhalten das Merkmal "T", unabhängig davon ob es sich ggf. grundsätzlich um einen ausschüttenden Fonds handelt.
Bei ausschüttenden Fonds kann die Besonderheit auftreten, dass der Ausschüttungsbetrag nicht ausreichend ist, um die deutsche Abgeltungsteuer, die bei Depotführung in Deutschland einbehalten wird, abzudecken. In einem solchen Fall ist der Fonds nach deutschem Steuerrecht wie ein (voll-) thesaurierender Fonds zu behandeln. Das bedeutet, dass für das gleiche Fondsgeschäftsjahr nur ein Teil der Einkünfte des Fonds zum Ausschüttungstermin ausgeschüttet wurde, der verbleibende Teil gilt für deutsche steuerliche Zwecke zum Geschäftsjahresende als thesauriert. Deshalb kann es vorkommen, dass kurz hintereinander zwei Ertragstermine angezeigt werden.

2 FSA = Erforderlicher Freistellungsauftrag

3 AGS/KeSt Kapitalertragsteuerpflicht ohne Berücksichtigung der anrechenbaren bzw. fiktiven Quellensteuer. Grundlage für die steuerliche Behandlung von Fondserträgen sind die jährlichen Rechenschaftsberichte und die Jahressteuerbescheinigungen. Dargestellt werden die steuerlichen Erträge der letzten fünf Jahre. Bei ausländisch thesaurierenden Fonds stellen die angezeigten einzelnen Werte (zusammenaddiert) nicht in jedem Fall den vollständigen kapitalertragsteuerpflichtigen Betrag dar. Dieser kann, je nach Zeitpunkt der Fondsauflegung, höher sein. Zusätzlich hängt die steuerliche Behandlung der Anlage von den persönlichen Verhältnissen des jeweiligen Kunden ab und kann künftig Änderungen unterworfen sein.

Struktur

Rentenfonds Aggregate Global 9,00%
Aktien Europa 15,00%
Aktienfonds Small Cap Global 13,00%
Aktien Emerging Markets 10,00%
Renten High Income 20,00%
Rentenfonds Absolute Return 9,00%
Aktienfonds Megatrends 10,00%
Aktien USA 15,00%
Stand: 31.05.2021

Chancen & Risiken

Wesentliche Chancen
  • Langfristig attraktive Renditechancen durch Einbeziehung verschiedener Anlageklassen und eines offenen Anbieteruniversums.
  • Risikoreduktion durch Diversifikation auf verschiedene ausgewählte Fondsanbieter und -manager.
  • Partizipation am Spezialisten-Know-how ausgewählter Anlageklassen-Manager.
Wesentliche Risken
  • Kapitalmarktbedingte Wertschwankungen können sich negativ auf Ihre Anlage auswirken.
  • Ausgewählte Manager und Zielfonds können schwächer als erwartet abschneiden.
  • Durch die Anlage von Vermögenswerten in Fremdwährungen kann der Anteilswert negativ beeinflusst werden.

Publikationen

Titel Datum Größe
Deka-PB ManagerMandat offensiv - Wesentliche Anlegerinformationen 08.02.2021 92 KB
Deka-PB ManagerMandat offensiv, Jahresbericht 30.06.2020 709 KB
Deka-PB ManagerMandat offensiv, Halbjahresbericht 31.12.2020 662 KB
Deka-PB ManagerMandat offensiv, Verkaufsprospekte 26.02.2021 4402 KB
Deka-PB ManagerMandat offensiv - Fondsporträt 31.05.2021 267 KB

Neben den aufgeführten Publikationen halten wir für einige unserer Fonds zusätzliche Informationen, z.B. Berichte, die aufgrund von bank- oder versicherungsaufsichtsrechtlichen Vorgaben für institutionelle Kunden erstellt werden, bereit. Sollten Sie Interesse am Erhalt dieser Informationen haben, können Sie sich gerne an unser Service-Team unter service@deka.de wenden. Bitte beachten Sie, dass wir Ihnen diese Informationen nur zur Verfügung stellen können, wenn Sie bereits Anteile an dem betreffenden Fonds halten. Hierfür geben Sie bitte die ISIN des Fonds sowie Ihre Depot-Nr. an, sofern Sie Kunde mit DekaBank Depot sind. Anderenfalls fügen Sie bitte einen Depotauszug bei, aus dem hervorgeht, dass Sie Anteile an dem betreffenden Fonds halten.

Zum Anzeigen der Publikationen benötigen Sie den kostenlosen Adobe Reader.

Deka Vermögensmanagement GmbH
Mainzer Landstraße 16, 60325 Frankfurt, DE

Diese Angaben wurden mit Sorgfalt zusammengestellt. Für die Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Allein verbindliche Grundlage für den Erwerb von Investmentfondsanteilen sind die jeweiligen Verkaufsprospekte und die jährlichen Rechenschaftsberichte. Diese sind Grundlage für die steuerliche Behandlung der Fondserträge. Dort aufgeführte Vertriebsbeschränkungen- wie z.B. für US-Personen- sind zu beachten.