Skandale von VW, Deutsche Bank und Co. tun der Marke Deutschland nicht unbedingt gut

Das Vertrauen in die Marke Deutschland und das weltberühmte Gütesiegel „Made in Germany“ schwindet. Das beschreibt die New Yorker Agentur Edelman in ihrem „Trust Barometer“. Als Grund nennt Edelman vor allem die vielen Skandale und der schlechte Umgang damit.
  • Das Vertrauen in deutsche Unternehmen erreicht teilweise historische Tiefstände. In den drei wichtigen Hauptmärkten USA, dem Vereinigten Königreich und Frankreich sank das Vertrauen von 63 Prozent im Jahr 2014 auf aktuell 44 Prozent. In den vier führenden Wachstumsmärkten China, Indien, Brasilien und Mexiko stürzte Deutschlands Ruf in den vergangenen fünf Jahren von 83 auf 74 Prozent ab.
  • Der Absturz betrifft nicht nur einzelne Branchen: Betroffen sind vor allem die Bereiche Automobil, Technologie und Bankwesen.
  • Auch in Deutschland selbst ist laut dem Bericht eine zunehmende Skepsis zu beobachten. Betrug das Vertrauen 2014 noch 76 Prozent, sind es jetzt nur noch 60 Prozent.
  • Grund für den Vertrauensverlust sind laut Edelman hauptsächlich die Skandale um Abgasmanipulationen, Firmenübernahmen wie Bayer/Monsanto und Stellenabbau.
  • Der Vertrauensverlust hat auch Auswirkungen auf das Kaufverhalten: 37 Prozent der Befragten im Vereinigten Königreich, Frankreich und den USA und 41 Prozent der Befragten aus China, Brasilien, Mexiko und Indien gaben an, dass sie entweder weniger deutsche Produkte kaufen – oder nur dann, wenn sie keine andere Wahl haben. Oder sie boykottieren aktiv deutsche Produkte aufgrund von Skandalen mit deutschen Unternehmen.
  • Für den Special Report "Trust in Brand Germany" befragte Edelman jeweils 1.000 Menschen in den acht Märkten Brasilien, China, Frankreich, Deutschland, Indien, Mexiko, dem Vereinigten Königreich und den USA. Der Erhebungszeitraum lag zwischen dem 22. Juli und dem 5. August 2019.

Im Umfeld dieses Beitrags

Beitrag vertiefen

26. September International agieren

Mehr zum Thema Internationalisierung vorantreiben

Artikel-Funktionen

Ihr nächster Schritt

Wir sind für Sie erreichbar

Sollten Sie Ihren persönlichen Sparkassenberater zum Private Banking noch nicht kennen, hilft Ihnen unser Service-Center gerne weiter.
Erreichbar Mo - Fr von 9 - 18 Uhr 069 7147-1177
Sie möchten zurückgerufen werden?
DEKA-PB EXKLUSIV

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Markteintrittsstrategie

Der deutsche Mittelstand ist stark internationalisiert, die Expansion in ausländische Märkte gewinnt weiter an Bedeutung. Die Gründe sind vielfältig: strategisches Moment für Wachstum, überlebenswichtige Option im gesättigten Heimatmarkt oder Beschaffung günstiger Rohstoffe. Ein einheitliches Schema gibt es nicht. Wir helfen Ihnen beim Schritt über die Grenzen.
Ins Ausland expandieren